Erster Deutsch-Polnischer Fussballtag in Biesenthal

17.09.2017 (K)ein Fußball-Sonntag, wie jeder Andere

120 polnische und deutsche Fußballer im Alter von 5-14 Jahren in 8 Wettbewerben à 50 Minuten … wenn man es kurz fassen will.

Rückblickend hätte man die kurze E-Mail unsere Partnerstadt Nowy Tomysl im Tenor „Hallo, wir wollen mal zum Fußball spielen vorbeikommen.“ auch überlesen können; aber dann hätten wir das ALLES verpasst.

Wie packt man nun so ein Großereignis an? Ganz einfach:

Info an Abteilungsleitung und Trainer; Terminfindung; 1. Sitzung; 2. Sitzung; 3, Sitzung; Info an den Fußballkreis; Pflichtspielverlegungen; Info an die Eltern und Kinder; Spielmodus und Zeitplanung; Rahmenprogramm; Moderation; Technik; Hüpfburg; Pavillons; Dolmetscher; Schiedsrichter; Verpflegung; Platzvorbereitung usw. usw. usw..

7:00 Uhr – Die ersten Trainer und Helfer treffen ein. Wir blockieren erstmal den Parkplatz für den Reisebus unserer Gäste.

7:00 – 09:30 Uhr – Die Vorbereitungen (Plätze vorbereiten, Technik, Tische, Frühstück …) laufen.

09:30 Uhr – Unsere Gäste sind da.

54 Kinder schauen uns gespannt durch die Fensterscheiben des Busses an. Schnell sind die ersten Sachen geklärt. Die Kabinen werden verteilt und alle können erstmal ausgiebig frühstücken.

10:30 Uhr – Nach kurzen Ansprachen und Aerobic-Erwärmung für alle (ich hatte anderweitig zu tun) ging es nun endlich los. Spiele auf allen Feldern … überall Kinder und Fußball … das sieht man auch nicht alle Tage … herrlich!

Auf dem Nebenfeld läuft das Wettschießen mit dem Geschwindigkeitsmessgerät. Die Kids sind so gut … 96 km/h der Beste … wir Trainer halten uns da lieber raus 😉

12:00 Uhr – Es gibt Mittag. Wurstgulasch auf Nudeln und Grillwurst … einfach lecker. Nicht zu vergessen: Softeis und Getränke für alle Kinder gibt’s schon – Dank der Stadt Biesenthal – den ganzen Tag umsonst.

13:10 Uhr – Wir starten die Rückrunde. Alle Spieler steigern nochmal ehrgeizig ihre Leistungen. Es geht heiß her; schließlich zählt am Ende nicht Sieg oder Niederlage, sondern das Gesamtergebnis aller Tore.

Und dann – 15:00 Uhr … der letzte Wettbewerb ist plötzlich vorbei. Wo ist der Tag geblieben!?

Wir bereiten schnell die Siegerehrungen vor und stellen fest, 83 Tore insgesamt, oha, besser geht`s eigentlich nicht.

Der Sieg in der G/F Jugend geht an Biesenthal und in der F/E an Nowy Tomysl (in Polen gibt’s andere Alterseinteilungen der Jugenden und auch so manche andere Spielregel).

In der D steht`s zum Schluss 7:7 … wir haben Siegerurkunden für beide Mannschaften vorbereitet.

Der Sieg in der C Jugend geht an Nowy Tomysl.

Wir freuen uns über ein ausgeglichenes Ergebnis und überreichen den Siegern die Urkunden.

Was die Kinder zu diesem Zeitpunkt noch nicht wissen:

Abseits des Geschehens, sozusagen auf dem kleinem Dienstweg, wurde mit dem Vereinsvorsitzenden aus Polen, dem Biesenthaler Bürgermeister und dem Jugendleiter Fußball bereits die jährliche (dann zweitägige) Fortsetzung dieses Events freudig besiegelt. Das nächste Mal geht’s nach Polen.

Gummitiere, Medaillen und Schlüsselbänder … gibt`s dann noch für alle Kinder.

Beim Aufräumen dann sind sich alle einig … Es war ein toller Tag!

Sabine, Gela, Josi, Mario B., Andy, Daniel, Christoph, Mulle, Frank, Basti, David, und allen Anderen … Danke für Euren, nicht selbstverständlichen, unermüdlichen Einsatz.

Danke sagen wir auch der Stadt Biesenthal, die das Ganze erst möglich gemacht hat.

Mario Hayn

 

Fotos: Lena Czekalla

Das könnte Dich auch interessieren...